Prof. Dr. G. Hellberg EDV Beratung und Softwareengineering seit 1984

Mailadresse fuer Kontaktaufnahme
NewsNews
 
Die Hellberg EDV Beratung ist SuSE Business Partner
 
Professor Hellberg ist Certified Novell InstructorDie Hellberg EDV Beratung ist Novell Business Partner
 
Die Hellberg EDV Beratung ist Microsoft Partner
 
GDATA Software
 
 
News
 

Zugunsten einer geringeren Beanspruchung des Arbeitsspeichers durch Browser wie Google Chrome oder den Chromium-basierten Edge hat Microsoft an Windows 10 Version 2004 einige Änderungen vorgenommen. Dies meldete der Konzern Mitte Juni. Win32-Anwendungen sollen in diesem Zusammenhang Zugriff auf eine neue "Segment Heap"-API gewährt werden, um den Speicherverbrauch zu reduzieren.

Daraufhin sollen unter anderem die Chrome-Entwickler begonnen haben, die speichersparenden Neuerungen in die kommende, für August geplante Version 85 zu integrieren. Das Resultat war allerdings eine höhere CPU-Auslastung, was zu Performance-Einbußen führte. Daher haben sie das Feature in Chrome 85 standardmäßig deaktiviert. Die Betreiber der Website Techdows wiesen zuerst in einem Blogeintrag auf die entsprechende Code-Änderung hin.

Vorerst soll das neue Feature standardmäßig deaktiviert bleiben. Allerdings wollen die Browserentwickler weiterhin damit experimentieren und seine Aktivierung zu einem späteren Zeitpunkt neu erwägen. Zudem will Microsofts Windows-Team analysieren, ob und wie sich die Leistung des Segment Heaps an sich möglicherweise verbessern lässt.

(ts, hannover)

(siehe auch: Heise-News-Ticker)

Hannover · EDV-Beratung · Linux · Novell · Microsoft · Seminar · IT-Consult · Netzwerk · LPIC · CLE